Wie Gläubiger die neuen Verbraucherschutz-Hürden nehmen können

Welche Blüten treibt der Verbraucherschutz? Hier erfahren Sie, worauf Sie als Gläubiger zukünftig achten müssen, wenn sie im Shop mit Ihren Kunden kommunizieren – von der Bestellung über die Rechnung bis zu den AGB. Denn aktuell verabschiedete die Bundesregierung einen Gesetzesentwurf zum Verbraucherschutz. Die neuen Regelungen bestimmen, wo, wann und worüber Sie die Kunden informieren und aufklären müssen. Wer sich damit nicht auskennt, verliert Handlungsspielräume! Worauf es in Zukunft ankommen wird, um offene Forderungen eintreiben zu können, wissen unsere Experten.

Am 27. November 2020 verabschiedete der Bundestag einen Gesetzesentwurf der Bundesregierung zum Verbraucherschutz. Das Gesetz tritt zwar erst zum 1. Oktober 2021 in Kraft – und auch der finale Wortlaut liegt noch nicht vor. Aber: „Die Gläubiger sind unmittelbar davon betroffen und sollten sich jetzt bereits fit machen für den nächsten Herbst,“ meint diagonal Firmen-Chef Philipp Kadel.

Woher weht der Wind – und worum geht’s?

  • Der Gesetzgeber will die Inkasso-Wirtschaft und die Gläubiger stärker überprüfen. Wie vielfach bekannt soll es eine neue Regelung der Inkasso-Gebühren geben. Man spricht von deutlichen Absenkungen der Inkasso-Kosten zwischen 30 bis 50 Prozent.
  • Der Gläubiger muss schon beim Abschluss des Geschäfts, z.B. im Online-Shop, deutlich darauf hinweisen, was dem Kunden passieren kann, wenn er nicht zahlt.
  • Kleinforderungen unter 50 Euro sollen besonders verbraucherfreundlich geregelt werden.
  • Auf der Agenda steht auch eine möglicherweise zentrale Inkassoaufsicht, was wir sehr begrüßen
  • Das Gesetz tritt zum 1.10.2021 in Kraft; nach zwei Jahren soll es überprüft werden.

Was ist jetzt wichtig?

Ausführliche und korrekte Information zählt – und hier können wir Ihnen maßgeblich weiterhelfen. Denn wie Sie vielleicht wissen, sind wir als unabhängiger und solider Payment-Serviceprovider in der gesamten Payment-Welt versiert.

Ihr Vorteil: Eine zugleich breit gefächerte wie tiefgründige Expertise. Zudem sind wir bestens vernetzt und erfahren Informationen und deren Bedeutung manches Mal eher als andere. Das zusammen schafft Sicherheit für Sie als Gläubiger: „Sprechen Sie uns an. Wir schauen gemeinsam auf Ihre Prozesse. Wir unterstützen Sie dabei, sich so aufzustellen, dass Sie den neuen Anforderungen erfolgreich Stand halten können. Das ist für Sie und Ihre Shop-Kunden wichtig,“ erläutert Philipp Kadel.