Ines Thoms, Leiterin der Sachbearbeitung: „Ergebnis und Spaßfaktor müssen stimmen!“

Ines Thoms

Wer Ines Thoms erlebt, weiß: Diese Frau übernimmt Verantwortung und kommt auf den Punkt – super sympathisch, dabei klar, direkt und verbindlich in der Sache. Mit ihr, so kommt das Gefühl auf, könne man auch auf einer Harley Davidson eine Wüste durchqueren und manch ein Abenteuer gemeinsam bestehen. Ines Thoms ist eine Person, der man durch und durch vertrauen kann.

Die Brandenburgerin verfolgte schon als junge Frau klar ihre Ziele: Weil sie in Hamburg mit Abitur in nur zwei Jahren die Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten machen konnte, zog sie in den hohen Norden. 2004 startete sie als Sachbearbeiterin in einem Inkasso-Unternehmen. 2005 wurde sie dort Führungskraft; 2010 folgte die Leitung des operativen Geschäfts, 2011 Prokura, 2012 die Erlaubnis, sich als registrierte Person im Sinne des Rechtsdienstleistergesetzes eintragen zu lassen. 2014 stieg sie in die Geschäftsführung ein – und wechselte 2017 zu DIAGONAL: „Eine Bauchentscheidung, die mir sofort klar war, als ich Philipp Kadel kennenlernte.“ lächelt sie. Begeistert hat sie das Menschliche – und die Möglichkeit zum langfristigen Gestalten in einem innovativen Umfeld. Denn Machen ist voll ihr Ding: Das Ergebnis muss stimmen und die Arbeit Spaß machen!