Die Ordnung des Geldes!

Maren Oehlers verantwortet die Buchhaltung für Schuldner

Maren Oehlers
Leiterin Buchhaltung

Frauen und Finanzen: Das passt zusammen, denn Frauen können mit Geld! Maren Oehlers hat eine Vorliebe für Zahlen und ist seit über einem Jahrzehnt das stets korrekte Gewissen für alle Auftraggeber in der Zahlenzentrale in Buchholz.

Manchmal ist es nicht leicht, ein Buchhalter zu sein. Ein Job im Finanzwesen ist mit vielen Klischees behaftet. Sie werden oft als humorlos und kontaktscheu dargestellt, als konservative Menschen, die rund um die Uhr nur an Zahlen denken. Sympathieträger sind sie meist nicht. Die DIAGONAL-Gruppe hat auch eine Aufpasserin. Sie heißt Maren Oehlers und verkörpert ganz bestimmt nicht das Bild der braven Erbsenzählerin, die einen sterbenslangweiligen Job erledigen muss, den kein Mensch sonst machen will.

Weit gefehlt. „Buchhaltung ist ein attraktiver, anspruchsvoller und vielschichtiger Beruf. Sich aktiv mit Finanzen zu beschäftigen, ist nicht spießig und langweilig“, beschreibt Oehlers begeistert ihren Job. Sie verantwortet die Treuhandbuchhaltung, das kaufmännische Mahnwesen, und verwaltet also alles rund um das Geld für Schuldner.

Traditionsbewusstes Nordlicht

Es gibt Menschen, mit denen kommt jeder klar. Maren Oehlers arbeitet seit März 2001 in den Räumen der DIAGONAL-Gruppe und ist eine versierte und geschätzte Mitarbeiterin. Sie ist eine beliebte Kollegin und ein traditionsbewusstes Nordlicht. Geboren in Schleswig, aufgewachsen in Nortorf, dem geografischen Mittelpunkt von Schleswig-Holstein, wohnt die fitte Nordic Walkerin bereits seit 21 Jahren in Buchholz.

Sie hat eine klare Vorstellung von ihrem Leben, liebt Struktur und Ordnung im Beruf und im Alltag – da ist dann doch typisch Buchhalterin. „Ich habe schon Macken und nicht nur diese, dass alles bei mir seinen festen Platz haben muss. Im Laufe der Jahre sehe ich aber vieles schon entspannter“, sagt die Mutter von zwei erwachsenen Söhnen, lächelt und weist darauf hin, dass Sie bei Städtereisen in den Hotels ja auch nicht hin- und herräumt. Prag. Mailand, Madrid, Palma, Oslo, Paris, London, Budapest, Dubai oder Abu Dhabi: Der Reiz der Nebensaison bietet Ihr die perfekte Erholung, die Sie individuell gestalten kann, um mit viel Ausdauer in Zukunft auch neue Aufgaben in der Unternehmensgruppe zu bewältigen.

Chancen im Fortschritt

Gelddinge sind kompliziert, doch durch den Einfluss von Daten und Automatisierung verändert sich die Rolle des Menschen im Arbeitsleben. „Der Mensch behält am Ende die Kontrolle und steuert die Prozesse. Digitalisierung in der Buchhaltung bedeutet nicht Maschine gegen Mensch. Maschinen lernen und nehmen Arbeit ab. Menschen steuern aber Kreativität, Erfahrungen und Lösungen mit ihren Fähigkeiten bei“, sieht Maren Oehlers viele Chancen im technischen Fortschritt. Eine Beschäftigung in dieser Branche ist oft viel interessanter, als man sich das vorstellt.

Die Frage ist für Sie jetzt: „Welche Lösung unterstützt uns im Prozess und wie setzen wir sie ein? Erste Schritte, erste Herausforderungen. Maren Oehlers kennt noch die Zeit, als der Vierklang aus sammeln, sichten, sortieren und übertragen von Daten zum Tagesgeschäft gehörte. Der Wendepunkt ist erst 10 Jahre her. „Wir haben morgens die Kontoauszüge von der Bank geholt, die Kontonummern eingetippt, in Akten eingegeben und das Geld verbucht. Die Automatisierung ist kein Gegner, sondern etwas, was sich Unternehmen zunutze machen können“, sieht Maren Oehlers der digitalen Arbeitswelt mit Zuversicht und Neugier entgegen, neue Wege zu gehen.

Die Zukunft stellt Bewährtes auf die Probe, aber sie eröffnet auch unendlich viele Möglichkeiten. „Die digitale Zukunft wird nicht nur im Silicon Valley gemacht. Wir sind ein aktiver Teil davon“, machen Maren Oehlers die viele Veränderungen Freude! Sie steht Neuerungen nicht skeptisch oder gar abweisend gegenüber – schon das passt nicht ins Bild einer phantasielosen Buchhalterin.