DIAGONAL Gruppe: Digital statt Papier!

DIAGONAL Gruppe vereinfacht die Prozesse und treibt die Digitalisierung mit CO2 neutralem Rechnungsversand voran.

Der digitale Wandel ist eine Chance und eine Herausforderung. Denn Unternehmen müssen mit der Technologie standhalten, Prozesse vorantreiben und die Kosten im Blick behalten. In Zeiten von Smartphones und Tablets sollen Dokumente digital verfügbar sein. Die DIAGONAL Gruppe wird den wachsenden Anforderungen gerecht und stellt Gläubigern die Abrechnung in Zukunft elektronisch zu. Das Unternehmen führt den Rollout für die digitale Abrechnung für Gläubiger in kleinen Schritten und mit Sorgfalt und Weitblick zum Jahreswechsel ein.

„Die DIAGONAL Gruppe arbeitet in vielen Bereichen seit Jahren digital, um die Wünsche und Anforderungen unserer Auftraggeber in den Mittelpunkt zu stellen“, sagt Christian Davids, der Leiter Marketing und Kundenbetreuung. „Elektronische Dokumente sparen nicht nur Platz. Der Verzicht auf Druck und Postversand erübrigt Zeit, Kosten und ist gut für das Klima. Wir werden in Zukunft viele unserer Verfahren papierlos gestalten. Der Weg zur modernen Verwaltung vereinfacht und optimiert Abläufe, der Aufwand und die Verwaltungskosten sinken. Unser Motto lautet digital statt Neandertal.“

Die zuverlässige elektronische Übermittlung gibt die Gewissheit, dass Dokumente tatsächlich beim zuständigen Empfänger ankommen. Die Abrechnungen für die Gläubiger werden mit einer rechtssicheren Signatur verschickt. Der Datenschutz ist gewährleistet, ein unbefugter Dritter sieht die sensiblen Daten nicht. Es sind somit offizielle Dokumente. Das Finanzamt akzeptiert die digitale Abrechnung. „Wir bestreiten mit der elektronischen Abrechnung für den Gläubiger einen neuen Abschnitt in unserer Digitalisierungsstrategie. Leider versüßen die Gummibären jetzt nicht mehr die Post an die Gläubiger“, meint Christian Davids mit einem Augenzwinkern und denkt nicht mehr an das Analog-Zeitalter.